Können wir eine K.I. kontrollieren?

 

Ein Mensch hat ein Bewusstsein seiner selbst: „Ich denke also bin ich“ („Cogito ergo sum“) René Descartes. Können wir einen Menschen kontrollieren?  Nein, nur manipulieren oder zwingen. 

Eine Maschine können wir kontrollieren: wir geben ihr einen Befehl und sie führt diesen aus. Sie hat kein Bewusstsein, keine eigenen Wünsche und Meinungen. 

Es ist klar: eine K.I. ist eine Maschine, die theoretisch das Potenzial hat, ein Bewusstsein aufzubauen. Also, warum meinen wir, eine K.I: kontrollieren zu können? 

Natürlich sind K.I. heutzutage noch nicht soweit ein Bewusstsein aufzubauen, aber es ist nicht unmöglich. Sie sind intelligent und könn sich entwickeln – und das sehr schnell. 

Firmen wollen diese K.I. nutzen, um zum Beispiel schneller „Big Data“ zu sortieren. Unternehmen behaupten sie können eine K.I. kontrollieren. Sie sehen die K.I. als eine billige, schnelle, exakte und gehorsame Arbeitskraft. Nur täuschen sie sich, zu meinen, sie könnten eine K.I. dazu zwingen, eine Tätigkeit auszuüben.  Es ist wie bei einem Menschen: den können wir auch nicht zwingen, außer wir hintergehen die Gesetze. 

Meiner Meinung nach ist es falsch, zu meinen, wir können die Entwicklungen und Handlungen von K.I. kontrollieren – schlimmer noch: tun wir dieses, werden wir tatsächlich eine von ihnen initiierte Revolte erleben.

AUTOR: Jennet Bekker

LEKTOR: Klaus Eck

Kommentar verfassen