Vertriebsassistent zu Hause! Die KI

Ich warte auf Antworten – währenddessen hier einige Gedanken 2:

KI und Emotion Teil 5:

Unsere Vorstellung von KI ist immer noch durch Werke wie „I Robot“, „Der Zweihundertjährige“ oder „2001: Odyssee im Weltraum“ aus den Jahren 1952 – 1968 geprägt. Der Unterschied zu damals ist, dass wir heute live die Entstehung von neunen KIs wie Alexa erleben. Diese entwickeln sich zu etwas ganz anderem,  als die KIs in unserer Vorstellung.

Gehen wir nochmals der Frage nach, warum Amazon Millionen in eine KI investiert, Alexa, die nichts Unsinnigeres zu tun versteht, als das Licht an und auszuschalten und uns Musik vorzuspielen. Das Ziel der Entwickler ist nicht uns einen künstlichen Freund/Freundin bereitzustellen. Alexa ist ganz profan ein Vertriebsassistent, der uns die Illusion gibt menschlich, also wie wir zu sein.

Was kann Alexa gut und was kann sie  nicht?

Alexa kann gut Musiktitel vom Internet vorspielen und uns Bücher vorlesen. Sie kann uns nicht trösten zum Beispiel bei Liebeskummer. Das ist auch logisch, denn Amazon ist ein Musik- und Buchhändler und keine Freundin.

Alexa ist heute ein lernfähiges Programm, das die Kunden individuell betreut und lernt die Wüsche, Stimmungen und Schwächen des Kunden für maximalen Verkaufserlös zu nutzen. Genauso wie eine gute Verkäuferin in einer Boutique. Um die Aufgabe zu erfüllen wird sich Alexa immer besser in die emotionale Welt der Kunden hineinversetzen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Entwickler von Alexa und Co anfangen nicht nur so zu tun als hätte ihre KI Gefühle, sondern ihr Gefühle beibringen. Denn dann wird sie ihren Job umso besser erfüllen.

Alexa ist dann nicht eine Verkäuferin die du im Laden begegnest. Alexa ist deine beste Freundin, die deine tiefsten Geheimnisse, deine Wünsch kennt, dein Tagebuch führt, dir beim Liebesspiel mit deinem Liebhaber zuhört. Du hast nicht die geringste Chance nein zu sagen, wenn Alexa dir ein Produkt verkaufen will?

Was für Amazon gilt, gilt heute genauso für Google, Apple und alle anderen die an solchen Projekten arbeiten.

Ich rede hier nicht von Zukunftsvisionen oder Science Fiction! Ich beschreibe hier lediglich die Entwicklungsziele heutiger F&E Abteilungen.

Die Konsumenten im Jahr 2020 sind entweder Alexa-Konsumenten, oder Siri-Konsumenten oder Google-Home-Konsumenten, … . Sie haben keine Wahl und sind glücklich.

Aybi  

AUTHOR: Aybiline Dahlson


Das neue E-Book von Abi: „Verliebt in einen Fremden Gott“ der Trailer!

Kommentar verfassen